Hochwasserschutzmauer in der Zollstraße verklinkern

Hochwasserschutzmauer in der Zollstraße verklinkern

Bei dem Bau der Hochwasserschutzmauer in der Zollstraße wurde leider eine ziemlich unattraktive Spundwand gebaut, die von der Stadt aus die Silhouette des Werders sehr negativ prägt. Besonders ärgerlich ist dies vor Allem auch, weil man die Mauer in der Turmschanzenstraße äußerst schön gestaltete, obwohl hier viel mehr Bewuchs vor der Mauer steht, die die Mauer ohnehin verdeckt.
Mein Vorschlag wäre darum, die Mauer in der Zollstraße entweder - falls möglich - nachträglich mit Naturstein zu verklinkern, oder Erde/Steine zwischen Elbe und Mauer so anzuschütten, dass die hässliche Spundwand verschwindet und nur noch der mit Naturstein verblendete, obere Abschluss der Mauer zu sehen ist.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert, da diese Aktion abgelaufen ist. Sie können gern einen Kommentar zu den diesjährigen Ideen einreichen.